Zweigstelle Schollenteichstra├če

Die Zahl der Beschäftigten in den Hochfränkischen Werkstätten Hof ist stetig gewachsen. Daher wurde es notwendig, neue Räumlichkeiten für die Arbeit unserer Mitarbeiter mit Behinderung zu finden. Ein leerstehendes Gebäude in der Schollenteichstraße konnte für unsere Zwecke umgebaut werden, so dass im April 2004 vier Produktionsgruppen dort die Arbeit aufnehmen konnten.

> Leistung

> Vielfalt

> Qualität

> Verantwortung

In dem Gebäude stehen 48 Arbeitsplätze für Menschen mit vorwiegend geistiger Behinderung zur Verfügung.

Tampondruck, diverse Konfektions-, Montage- und Verpackungsarbeiten werden durchgeführt.

Für jede Gruppe ist eine Gruppenleitung mit der notwendigen Fachausbildung zuständig. Die Arbeitsbegleitenden Maßnahmen und die Betreuung durch Fachdienste wird angeboten - daher unterstützen Sozialdienst, Psychologe, Moto- und Ergotherapie die Betreuung,  Förderung und Arbeitsplatzgestaltung.